Der Regiona Blog

Online informieren – lokal leben, einkaufen & genießen!
In unserem Regiona Blog erfährst du alle Neuigkeiten unserer Anbieter und findest spannende Artikel
zu aktuellen Themen.

Bargeldlos bezahlen – Google Pay startet in Deutschland

“Das macht dann 49,90 € bitte!” – Jetzt nur Handy zücken und ohne lange im Geldbeutel nach Münzen oder nach der Bankkarte zu suchen mit der App bargeldlos bezahlen. Schnell & unkompliziert. Das verspricht Google Pay mit seinem seit gestern in Deutschland eingeführten Bezahlungsdienst.

Regional einkaufen & bargeldlos bezahlen mit der App am Smartphone

Für uns Deutsche erstmal ein Schock! Wie kein Bargeld mehr?!

In Ländern wie China oder den USA ist das allerdings an jeder Ecke Alltag. Bei uns in Deutschland ist es aktuell noch schwer vorstellbar, dass das auch bei uns in Zukunft gang und gäbe sein könnte. Wenn es nach Google geht, ja.

Im Internet beim online shoppen sind wir es ja schon etwas länger gewöhnt Zahlungsdienste wie PayPal & Co zu nutzen. Die Umstellung auch beim regional einkaufen mithilfe von Apps  zu bezahlen dürften vielleicht gar nicht mehr all zu groß sein. Vor allem nicht für die Generation der 16-bis 20-Jährigen. Für die ist die gute alte Deutsche Mark nur noch ein Relikt aus der Vergangenheit in Omas  Wohnzimmervitrine. Außer ihrem Smartphone tragen die Teenager von heute doch Garnichts mehr mit sich herum. Digitale Zahlungstools kommen da sehr gelegen.

bargeldlos bezahlen

Google Pay – bargeldlos bezahlen mit dem Smartphone

Google Pay verknüpft mit deinem Google-Konto

Genau das ist der Punkt, der uns Deutsche noch mehr verunsichern dürfte, als die Tatsache, dass wir uns von unserem geliebten Bargeld verabschieden sollen. Zwar verspricht Google Datensicherheit, aber auch Datenkontrolle? Google: Die Suchmaschine, Anbieter unzähliger Online-Marketing Tools und Zahlungsdienstanbieter? Das macht die Datensammlung komplett.

Persönliche Daten zum Kaufverhalten, Interessen und Bedürfnisse der Kunden können so auch beim Offline-Einkauf gesammelt werden. Bis dato lagen diese Transaktionen im Laden vor Ort höchstens Banken bei der Bezahlung mit der Girokarte zur Verfügung. Und natürlich werten auch diese unsere Daten aus. Spätestens bei der Kreditanfrage. Kein Wunder also, dass die Meisten das schlechteste Kreditangebot oder gar keins von der eigenen Hausbank bekommen.

Daten sind also unheimlich wichtig für Unternehmen und auch wir kaufen letzten Endes nur Sachen, die uns gefallen und interessieren. Nun kommt das Große ABER…. Wir möchten keine personenbezogene Transparenz, die uns am Ende vielleicht sogar noch einen Nachteil verschafft.

Anonymität bei der Datensammlung

Unser Fazit!

Wir denken:  Ja, es wird sich auch beim Bezahlen im lokalen Laden in Zukunft etwas tun. Daten sollten aber nicht jedem zur Verfügung stehen, der dafür zahlt. Und das Wichtigste… Datensammlung bitte nur dann, wenn 100 % anonym. Für jeden!

 

 

 

 

 

Geschrieben von
Share this post
  , , , , ,


Regiona Newsletter

ERFAHRE ALS ERSTER VON TOLLEN AKTIONEN UNSERER ANBIETER UND NEUEN PRODUKT-HIGHLIGHTS

Alle Preise inkl. gesetzl. Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren, wenn nicht anders beschrieben
Copyright © Regiona - Alle Rechte vorbehalten